Sitemap    
 
   

Ergänzung zur Winkelharmonie

Entscheidung 1: Ergänzung zu einer Winkelharmonie
 
Die Farben Schwarz, Weiß und Grau dürfen wir grundsätzlich beliebig einstreuen, weil sie die Winkelharmonie der Farben nicht beeinflussen. Deshalb können wir das Weiß ignorieren und suchen jetzt die ergänzende Farbe zu Blau, Grün, Gold und Gelb.

  • Bei einer Ergänzung mit einer weiteren Farbe müssen wir berücksichtigen, dass sich durch die neu hinzugekommene Farbe unbeabsichtigt eine Veränderung der Assoziation ergeben könnte. Dies gilt besonders dann, wenn die ergänzende Farbe den assoziierten Farben nicht benachbart ist, sondern in einem komplementären Verhältnis zu ihnen steht.
  • Weiter können wir vermuten, dass wir die Wahrscheinlichkeit einer unbeabsichtigten Assoziation verringern können, indem wir die neu hinzugekommene Farbe nur sehr kleinflächig einsetzen und obendrein in eine Komponente der Webseite einkapseln, die aufgrund ihrer isolierenden Wirkung als "geschlossenes Ganzes" die Wirksamkeit und Relevanz der Farbe etwas abschwächt.
  • Schließlich können wir feststellen, dass die Wahrscheinlichkeit einer Veränderung der Assoziation durch Hinzufügen einer Farbe geringer ist als durch eine Wegnahme.

Wir könnten also unter Berücksichtigung dieser Aspekte die Entscheidung fällen, diese neue Farbe zwar hinzuzunehmen, um eine winkel-harmonische Farbkomposition zu erzielen, diese neue Farbe aber nur sehr kleinflächig einzusetzen, damit die Assoziation in ihrer Wirksamkeit möglichst wenig beeinträchtigt wird.
Eine Beeinträchtigung der Assoziation findet jedoch in denjenigen Fällen statt, wo die neu hinzugekommene Farbe komplementär zu den anderen steht, auch wenn sie nur sehr kleinflächig eingesetzt wird. Deshalb müssen wir in solchen Fällen die Berühmten Prioritäten setzen und uns fragen, was uns wichtiger ist, die Assoziation oder die Winkelharmonie. Wenn wir uns für die Assoziation entscheiden, so ist es besser, auf die Winkelharmonie zu verzichten und eine Farbreihe oder eine Farb-Wiederholung zu wählen.
 
Wenn wir uns für die Winkelharmonie entscheiden, so müssen wir jetzt die ergänzende Farbe finden. Dazu schauen wir auf den Farbkreis und ordnen zunächst die vorgegebenen Farben ein, wobei das Gold aufgrund seiner Oberflächenstruktur den Bereich zwischen Dotter und Gelb abdeckt (das Gold wurde deshalb als Farbverlauf eingetragen):
 

 assoziierte Farben zu "Vertrauen"

Wir erkennen, dass das Gegengewicht im Bereich um Magenta zu suchen ist. Um eine Winkelharmonie zu erzielen, gibt es mehrere Möglichkeiten:
 

 Auflösung: Möglichkeit 1

In Möglichkeit 1 wurde dem Grün ein Magenta gegenübergestellt und dem Gelb-Dotter-Verlauf ein Blau-Violett-Verlauf.
 

 Auflösung: Möglichkeit 2

In Möglichkeit 2 wurde allen Farben ein Magenta-Lila-Verlauf gegenübergestellt. Es ist ebenfalls möglich, auf den Verlauf zu verzichten und nur die beiden Farben Magenta und Lila einzusetzen:

 Auflösung: Möglichkeit 3

Wenn es unbedingt nur eine einzige Farbe sein soll, kann Magenta und Lila ersetzt werden:
 

 Auflösung: Möglichkeit 4

In Möglichkeit 4 wurde die Mitte zwischen Magenta und Lila genommen, weshalb mit einer einzigen Farbe ein Gegengewicht zu allen anderen geschaffen wurde.

 
 
 
   << Aus assoziierten Farben
werden Harmonien
  
 
  Ergänzung zur Farbreihe >> 
 
 
© 2000 - 2010 info@metacolor.de